Jersey resources should work without database connection

Description

Alle Jersey-Ressourcen nutzen aktuell einen Filter, der dafür sorgt, dass ein Request der Ressource auch eine DB-Verbindung öffnet. Dies ist aber nicht für jede Ressource notwendig:

  • /rsc/locale/ - für die Übersetzung

  • /rsc/stat/ - für die css-Dateien

  • /rsc/echo/ping - für das sessionPolling

Das führt dazu, dass ein einzelner Metadaten-Seitenaufruf in MIR mehrere DB-Connections aus dem Pool benötigt. Werden einige der Requests nicht schnell genug beantwortet, kann der Pool schnell leer werden und für andere Nutzer wird der Seitenaufruf dann entsprechend langsam, da erst auf freie Connections gewartet werden muss (die eigentlich nicht nötig wären).

Vorschlag:
Nicht grundsätzlich eine DB-Connection bei Ressourcen nutzen, sondern über Annotation spezifizieren ob die Ressource eine DB-Connection benötigt oder nicht.

Environment

None

Assignee

Matthias Eichner

Reporter

Kathleen Neumann

Labels

None

URL

None

External issue ID

None

Fix versions

Priority

Medium
Configure